Austrian Open 2020 Endergebnis

Norbert Tschinkel siegt in Gurk

IMG-20200906-WA0001

Am 5. und 6. 9.2020 fand in Gurk/K – Corona bedingt – das spärlich besuchte AustrianOpen 2020 statt.  Lediglich 16 Teilnehmer – darunter allerdings (bis auf eine Ausnahme) alle bisherigen Österreichischen Staatsmeister – aus drei Nationen suchten in 7 Runden den ersten Österreichischen Turniersieger 2020.

Nach 4554 Tagen „Abstinenz“ war es Badens Obmann Norbert Tschinkel wieder vergönnt ganz oben auf dem Stockerl zu stehen. Von Beginn an in der Spitzengruppe stand sein Sieg praktisch schon vor der letzten Runde fest.

Platz 2 ging „an die Frau mit dem größten Pech“ Elisabeth Frischenschlager.

3. Stefano Rijoff aus Italien.

Großes Pech hatte Doris Sallmutter. Bis zur letzten Runde immer auf „Siegkurs“ hatte sie in der letzten Runde ein „Hoppala“ und fiel noch auf Platz 7 zurück.

Weiterlesen

Austrian Open 2019 Endergebnis

Und wieder Marco Montebelli (ITA)

WinnerAO2019

Wie schon im Vorjahr in Gurk sicherte sich der Italienische Top Mah Jong Spieler Marco Montebelli auch beim heurigen Austrian Open in Podersdorf am Neusiedlersee den Sieg. Der 2. Platz ging an den in Baden wohlbekannten Deutschen Timur Hahn, 3. wurde Marjan van den Nieuwendijk aus Holland.

Die Badener hielten sich bei ihrem Heimturnier vornehm zurück und konnten nie im Kampf um den Sieg eingreifen.

Kleine Bemerkung am Rande: In wohl keiner anderen „Sportart“ ist es möglich, dass die nach 6 Runden führende 5 Spieler in der letzten Runde gegen vermeintlich „schwache“ Spieler nicht ein einziges Pünktchen erzielen können – ist halt doch nur ein Glücksspiel.

Austrian Championsrace 2019

Der neue Champion heisst Martin Scheichenbauer

WinnerChampionsrace2018IMG_4586

Und wieder einmal „unser“ Direktor. Nach 4 Turnieren zur Österreichischen Mah Jong Meisterschaft – wobei die besten 3 Resultate gewertet wurden – stand Mag. Martin Scheichenbauer mit großem Vorsprung als Sieger fest. Der zweite Platz ging mit neun Punkten Rückstand an die Vorjahressiegerin Elisabeth Frischenschlage vor ihrem punktegleichen Klubkollegen Alexander Doppelhofer, der auf Grund eines kleinen Fehlers nicht am Siegesfoto aufscheint. Für Scheichenbauer war es nach 2009 und 2013 bereits der 3. Titel.

AustrianChamionsrace2019

 

 

 

 

 

 

SISI Cup 2019 Endergebnis

Mag. Martin Scheichenbauer siegt beim SISI Cup 2019

WinnerSISICup 2019

Und wieder unser lieber Herr Direktor. Nach 2009 konnte Martin Scheichenbauer auch heuer wieder (als bisher einziger Spieler zum zweiten Mal) den Österreich/Ungarischen SIS Cup für sich entscheiden. Nach den Tunieren in Budapest und Podersdorf gewann er mit 4 Punkten Vorsprung auf den Sieger von Podersdorf Marco Montebelli (ITA) und der Schweizerin Bo Belmonte-Lang.

1 2 3 4