15th Memorial Roberto Elegante Gemona (UD) 13-14 April 2024

Elisa Foschi (ITA) siegt beim internationalen Turnier in Gemona

 

elisa foschi

Rechtzeitig das „Glücksschweinderl“ geküsst hat die Italienerin Elisa Foschi und wurde mit einem Sieg in Gemona belohnt. Mit 25 von 28 möglichen Punkten erzielte sie ein herausragendes Ergebnis. Auch die Plätze 2 – Michele Bollino – und 3 – Francesco Chimanti – gingen an die Italiener.

Die Österreicher konnten nur am ersten Tag halbwegs mithalten und brachten letztendlich keinen Spieler in die Top Ten. Elisabeth Frischenschlager belegte den 13. Rang, Qian Vollmann-Goa wurde 15. The rest is silence, frei nach Shakespeare…

Das Turnier zählt auch zum Gourmet Cup und zur Österreichischen Staatsmeisterschaft wobei das 2. Turnier „Austrian Open 2024“ am 21. und 22.9. in Strassburg/Kärnten stattfinden wird.

 

1-2021-4041-60team1-8team6-15

 

7. OEMC2023 Valencia/Spanien

logo

Offizielles Ergebnis auf der EMA Seite

FacebookSeite

Die Offenen Europäischen Mah Jong Meisterschaften welche von 13.-15.10.2023 in Valencia/Spanien stattfanden endeten mit einem überlegenen Sieg (39 von 44 möglichen Punkten = 9 Siegen, 1 Zweiter und 1 Dritter Platz in 11 Runden) des Franzosen Cyrille Rak. Mit 5 Punkten Abstand folgten der Singapurer Kee Chung Low und der Däne Freddy Christiansen. Österreich nahm mit 6 Spielern teil, darunter ein reines Badener Team „Hanni and the boys“. Nach hervorragendem Start lagen die Badener Hanni Bernkopf und Otto Myslivec nach dem ersten Tag an 4. und 5. Stelle. Das Team war mit dem 5. Platz ebenfalls in aussichtsreicher Position. Doch leider, wie so oft beim Spielen, folgte ab dem 2. Tag eine Krise nach der anderen. Hanni gelang kaum etwas, Franz „Schubi“ Neuwirth hatte seinen besten Tag und durfte noch hoffen, der Obmann Norbert Tschinkel blieb aber unter seinen Erwartungen. Lediglich „Oldboy“ Otto Myslivec konnte sich noch einmal „aufraffen“ und mit seinem 5. Tischsieg in der letzten Runde den ansprechenden 10. Platz herausholen. Franz Neuwirth wurde 75., Hanni Bernkopf 100. und Norbert Tschinkel 123. von 168 Teilnehmern aus 12 Nationen. Die Steirerin Qian Vollmann-Gao landete an 141. und der Kärntner Helmut Riegler an 149. Stelle. In der Teamwertung belegten Hanni and her boys den 15. Rang unter 42 Teams.

 

1_2122_2243-6364-8485-105106-126127-147148-168team1-2122-42

IMG-20231015-WA0004 IMG-20231015-WA0006IMG-20231016-WA0001IMG-20231016-WA0000

 

 

AustrianMahJongOpen2023

 16. Austrian Mah Jong Open – 23.+24.09.2023

IMG-20230924-WA0008

Am 23. und 24. September 2024 fand in Straßburg/Kärnten das 16. Austrian Mah Jong Open statt. 24 Teilnehmer aus 5 Nationen waren am Start um in 7 Runden a 120 Minuten ihren Sieger zu finden. Nach spannendem Turnierverlauf setzte sich letztendlich die routinierte Italienerin Elena Savani durch und siegte mit 20 (von 28 möglichen) Punkten knapp vor dem besten Badener Spieler Andreas Riha (19 Punkte) und dem Kärntner Mag. Martin Scheichenbauer (17 Punkte). Otto Myslivec als 5. (15) und Norbert Tschinkel als 8. (14) rundeten das gute Ergebnis der Badener ab.

Als ausgezeichnete Turnierleiterin hat sich Johanna „Hanni“ Bernkopf für weitere Aufgaben „empfohlen“.

16. Austrian Open Strassburg 23.+24.09.2023 Round1 Round2 Round3 Round4 Round5 Round6 Round7
Rank Name Prename Cy TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP
1 Savini  Elena ITA 20 436 4 212 4 109 2 -26 1 -104 4 137 1 -40 4 148
2 Riha  Andreas AUT 19 414 4 65 1 -21 4 103 2 84 2 67 2 -8 4 124
3 Scheichenbauer  Martin AUT 17 358 0 -115 1 -45 4 250 4 26 4 141 2 63 2 38
4 Foschi  Marco ITA 17 251 2 -30 0 -198 1 -38 4 210 2 66 4 112 4 129
5 Myslivec  Otto AUT 15 236 4 177 4 277 2 7 0 -129 2 7 2 -34 1 -69
6 Lu  Yeyin ESP 15 45 0 -171 4 149 1 -197 4 148 4 181 1 -86 1 21
7 Vollmann-Gao  Qian AUT 14 298 2 42 4 101 0 -62 2 91 1 64 4 122 1 -60
8 Tschinkel  Norbert AUT 14 277 1 -21 0 -98 1 -33 4 74 2 62 4 256 2 37
9 Ferruzzi  Giacomo ITA 14 244 4 265 0 -129 4 76 2 34 1 -12 1 -35 2 45
10 Plebani  Angela ITA 14 226 4 241 0 -36 0 -229 4 156 1 -68 4 136 1 26
11 Foschi  Elisa ITA 13 -21 2 49 0 -221 4 157 1 -121 4 197 2 101 0 -183
12 Frischenschlager  Elisabeth AUT 12 44 1 -8 1 -56 0 -45 1 -10 1 -86 4 175 4 74
13 Riegler  Helmut AUT 11 -100 1 -166 2 43 1 12 2 -4 0 -76 1 -18 4 109
14 Poprat  Günter AUT 11 -122 1 -32 1 -153 0 -95 1 21 4 104 2 65 2 -32
15 Tassinari  Ombretta ITA 10 148 0 -99 2 34 4 354 1 19 1 -33 1 -91 1 -36
16 Doppelhofer  Alexander AUT 10 -49 2 -12 1 -53 2 32 0 -126 0 -159 4 261 1 8
17 Pece  Franca ITA 10 -196 2 101 4 332 4 88 0 -190 0 -257 0 -164 0 -106
18 Comerci  Michele ITA 10 -215 0 -182 2 0 2 52 4 156 2 52 0 -101 0 -192
19 Könyves  Viktor HUN 10 -223 4 236 4 72 2 7 0 -165 0 -137 0 -136 0 -100
20 Gavelli  Luca ITA 10 -246 2 -18 2 102 0 -167 2 70 2 93 2 -30 0 -296
21 Gherardi  Augusto ITA 9 17 1 -18 2 26 2 72 0 -12 0 -216 0 -155 4 320
22 Pawelec  Dominik POL 9 -442 0 -293 2 -15 1 -102 2 28 4 86 0 -105 0 -41
23 Bernkopf  Johanna AUT 8 -245 1 -22 1 -15 1 -36 1 -47 1 -56 1 -93 2 24
24 Felsberger  Hermi AUT 2 -1135 0 -201 0 -205 0 -180 0 -209 0 -157 0 -195 2 12

Wie üblich wurde das Kärntner Turnier mit dem Turnier von Gemona (ITA) bereits zum 10. Mal zur Gourmet Cup Wertung zusammengefasst. Auch dieser Sieg ging an Elena Savani (ITA) vor ihrem Landsmann Marco Foschi und dem besten Badener Otto Myslivec.

IMG-20230924-WA0013

Gourmet Cup 2023 Gemona Straßburg
Rank Name Prename Cy TP SP TP SP TP SP
1. Savini  Elena ITA 37 885 17,0 449,0 20,0 436,0
2. Foschi  Marco ITA 34 693 17,0 442,0 17,0 251,0
3. Myslivec  Otto AUT 32 608 17,0 372,0 15,0 236,0
4. Gherardi  Augusto ITA 29 674 20,0 657,0 9,0 17,0
5. Ferruzzi  Giacomo ITA 29 536 15,0 292,0 14,0 244,0
6. Scheichenbauer  Martin AUT 28 536 11,0 178,0 17,0 358,0
7. Frischenschlager  Elisabeth AUT 26 215 14,0 171,0 12,0 44,0
8. Tassinari  Ombretta ITA 25 316 15,0 168,0 10,0 148,0
9. Foschi  Elisa ITA 25 -202 12,0 -181,0 13,0 -21,0
10. Poprat  Günter AUT 24 -92 13,0 30,0 11,0 -122,0
11. Tschinkel  Norbert AUT 22 -26 8,0 -303,0 14,0 277,0
12. Gavelli  Luca ITA 22 -484 12,0 -238,0 10,0 -246,0
13. Commerci  Michele ITA 21 -347 11,0 -132,0 10,0 -215,0
14. Doppelhofer  Alexander AUT 20 -15 10,0 34,0 10,0 -49,0
15. Riegler  Helmut AUT 20 -561 9,0 -461,0 11,0 -100,0
16. Pece  Franca ITA 20 -766 10,0 -570,0 10,0 -196,0
17. Plebani  Angela ITA 19,5 -187 5,5 -413,0 14,0 226,0
18. Bernkopf  Johanna AUT 19,5 -441 11,5 -196,0 8,0 -245,0
Gourmet Cup 2011 – 2023 (Italy – Austria)
Name Country Table Points Score Points Winner Udine/Gemona Open Country Austrian Tournament Country
Elena Savani ITA 37 885 2023 Anais Fontaineau Frau Straßburg Elena Savani ITA
Marco Montebelli ITA 37 1140 2019 Martin Scheichenbauer AUT Gurk Alexander Doppelhofer AUT
Qian Vollmann-Gao AUT 35 707 2018 Marco Foschi ITA Gurk Qian Vollmann-Gao AUT
Aleksei Shpilman RUS 40 1489 2017 Paride Benini ITA Gurk Serena Porrati ITA
Marco Montebelli ITA 39 1400 2016 Marco Bazzocchi ITA Gurk Marco Montebelli ITA
Elisabeth Frischenschlager AUT 33 1420 2015 Elisabeth Frischenschlager AUT Gurk Martin Scheichenbauer AUT
Bo Belmonte-Lang SUI 39 1468 2014 Bo Belmonto-Lang SUI Gurk Bo Belmonte-Lang SUI
Alexander Doppelhofer AUT 33 746 2013 Francesco Martini ITA Gurk Michele Comerci ITA
Gabi Sallmutter AUT 32 785 2012 Serena Porrati ITA Gurk Gabi Sallmutter AUT
Doris Sallmutter AUT 25 466 2011 Orietta Serafini ITA Bruck Marco Montebelli ITA

Letztendlich gab es auch wieder eine Österreichische Meisterschaftswertung die Otto Myslivec nach 13 Jahren zum 4. Mal gewinnen konnte und damit mit Elisabeth Frischenschlager und Martin Scheichenbauer gleichzog.

IMG-20230924-WA0015

Österreichische Mah Jong Meisterschaften 2006 – 2023
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2023
Alexander Doppelhofer 2. 3. 3. 3.
Elisabeth Frischenschlager 3. 1. 3. 1. 1. 1. 2. 3.
Ernest Glaser Stmk 3.
Günter Gintsberger 2. 1.
Martin Hoffmann 3.
Martin Mauthner 2.
Otto Myslivec 1. 1. 1. 2. 2. 1.
Franz Neuwirth 3.
Andreas Riha 1.
Doris Sallmutter 3. 2. 2. 2.
Gabriele Sallmutter 3. 1. 3. 2.
Martin Scheichenbauer K 3. 1. 1. 1. 1. 2.
Norbert Tschinkel 2. 1. 2. 3.
Günter Witschnig K 2.

 

 

 

Gemona 15+16.04.2023

14. Memorial Roberto Elegant

Beim ersten internationalen Turnier 2023 in Gemona/ITA konnten sich die neun teilnehmenden Österreicher nicht wirklich in Szene setzen.

Lediglich für Otto Myslivec lohnte sich die Reise  – mit einem 12. Platz unter 68 Teilnehmern sicherte er sich praktisch in letzter Sekunde den letzten österreichischen Teilnehmerplatz für die OEMC2023 in Valencia.

 

POS NOME COGNOME T.P. M.P. NAZ.
1 Anais Fonteneau 20 706 Fra
2 Augusto Gherardi 20 657 Ita
3 Andrea Verpelli 19 624 Ita
4 Patrizia Buscarini 18 1075 Ita
5 Eva Demichel 18 383 Fra
6 Marco Bazzocchi 17 606 Ita
7 Danilo Serio 17 509 Ita
8 Elena Savini 17 449 Ita
9 Marco Foschi 17 442 Ita
10 Fabrizio Ferri 17 422 Ita
11 Stefano Rijoff 17 409 Ita
12 Otto Myslivec 17 372 Aut
13 Marion Hoarau 17 348 Fra
14 Francesca Battaglini 17 248 Ita
15 Maurizio Bagnoli 16 320 Ita
16 Serena Porrati 16 245 Ita
17 Nicoletta Baschirotto 16 198 Ita
18 Oscar Palmisano 16 -74 Ita
19 Anna Stepanova 15 561 Rus
20 Giacomo Ferruzzi 15 292 Ita
21 Gabriel Destrieux 15 261 Fra
22 Domenico Sansevieri 15 191 Ita
23 Ombretta Tassinari 15 168 Ita
24 Vincent Tan 15 87 Fra
25 Cédric Aguerre 14 496 Fra
26 Elisabeth Frischenschlager 14 171 Aut
27 André Gouadon 13,5 62 Fra
28 Günter Poprat 13 30 Aut
29 Francesco Facchino 13 -51 Ita
30 Francesco Martini 13 -127 Ita
31 Caroline Arnaud 12 244 Fra
32 Michele Bollino 12 28 Ita
33 Thérèse Roblin 12 -69 Fra
34 Stefania Gori 12 -71 Ita
35 Giuseppe Iacolino 12 -136 Ita
36 Elisa Foschi 12 -181 Ita
37 Philippe Eble 12 -208 Fra
38 Luca Gavelli 12 -238 Ita
39 Johanna Bernkopf 11,5 -196 Aut
40 Martin Scheichenbauer 11 178 Aut
41 Catherine Eble 11 36 Fra
42 Marco Lorenzi 11 -11 Ita
43 Elizabeth Toucas 11 -12 Fra
44 Marco Montebelli 11 -15 Ita
45 Michele Comerci 11 -132 Ita
46 Carmelita Garrido 11 -168 Ita
47 Marco Milandri 11 -180 Ita
48 Alexander Doppelhofer 10 34 Aut
49 Franca Pece 10 -570 Ita
50 Davide Mastrullo 9 -105 Ita
51 Daniela Natali 9 -194 Ita
52 Anna Canova Putinier 9 -450 Sui
53 Helmut Riegler 9 -461 Aut
54 Valentina Valentino 8 -251 Ita
55 Saiming Fung 8 -287 Fra
56 Valentina Cerra 8 -292 Ita
57 Norbert Tschinkel 8 -303 Aut
58 Claudia Folesani 8 -492 Ita
59 Adriano Mantovani 7 -252 Ita
60 Massimiliano Tranchina 7 -589 Ita
61 Stefania Procopio 7 -728 Ita
62 Miria Martelli 6,5 -371 Ita
63 Francesco Chimenti 6 -297 Ita
64 Stefano Scaramuzza 6 -477 Ita
65 Mélanie Moreau 6 -547 Fra
66 Angela Plebani 5,5 -413 Ita
67 Luca Cragnolin 5 -695 Ita
68 Martina Stefanutti 3 -1209 Ita

 

Carinthian Mah Jong Open 2022

16. Carinthian Mah Jong Open

21. and 22.05.2022

Elisabeth Frischenschlager wird 2. in Gurk

 

1. Augusto Gherardi2. Elisabeth Frischenschlager3. Bo Lang

28 Teilnehmer aus 4 Nationen hatten sich – nach 2 jähriger Pause – in Gurk eingefunden um wieder einmal ein internationales Mah Jong Turnier – leider ohne int. Wertung – zu spielen. Nach spannendem Verlauf siegte der Italiener Augusto Gherardi vor Elisabeth Frischenschlager und der Schweizerin Bo Lang.

Gurk 2022 Round1 Round2 Round3 Round4 Round5 Round6 Round7
Rank Name Prename Cy TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP TP SP
1 Gherardi Augusto ITA 20 876 0 -111 2 83 4 178 4 291 4 241 4 158 2 36
2 Frischenschlager Elisabeth AUT 20 611 4 452 0 -122 4 75 2 -58 2 74 4 137 4 53
3 Lang Bo SUI 19 546 4 232 4 169 1 -68 1 25 4 170 4 83 1 -65
4 Savini Elena ITA 18 623 4 69 2 37 2 76 1 27 1 -16 4 184 4 246
5 Tassinari Ombretta ITA 18 524 4 139 4 75 0 -192 2 74 4 248 2 87 2 93
6 Vollmann-Gao Qian AUT 17 277 2 -118 4 249 0 -89 2 32 1 -39 4 90 4 152
7 Plebani Angela ITA 15 79 2 18 2 12 2 28 4 176 0 -160 4 97 1 -92
8 Doppelhofer Alexander AUT 15 54 1 -68 1 -61 4 49 2 61 2 36 1 -123 4 160
9 Cragnolini Luca ITA 14 -6 0 -102 2 20 2 18 4 60 4 97 2 13 0 -112
10 Gintsberger Elvira AUT 13,5 -20 4 163 1,5 -1 0 -203 4 69 1 -35 2 8 1 -21
11 Witschnig Günther AUT 13 290 1 -80 2 80 1 23 2 50 4 252 1 -53 2 18
12 Myslivec Otto AUT 12 126 4 213 1 -102 2 73 1 -9 1 -108 1 35 2 24
13 Martelli Miria ITA 12 123 1 -93 4 103 2 83 0 -73 4 190 1 3 0 -90
14 Arnold Thibaut SUI 12 38 2 -53 4 196 1 -36 2 -51 2 88 1 -21 0 -85
15 Comerci Michele ITA 12 19 1 -140 0 -75 1 -1 4 301 0 -203 2 67 4 70
16 Poprat Günter AUT 12 12 1 23 1 -56 0 -76 4 112 0 -155 4 161 2 3
17 Folesani Claudia ITA 12 -207 4 116 2 61 4 107 0 -125 0 -297 1 -1 1 -68
18 Tschinkel Norbert AUT 11 -71 2 72 0 -131 2 -15 1 -96 2 35 2 33 2 31
19 Riegler Helmut AUT 11 -268 0 -111 4 31 1 -44 0 -177 2 -28 0 -56 4 117
20 Gintsberger Günter AUT 9,5 -340 0 -211 1,5 -1 4 136 2 13 2 16 0 -121 0 -172
21 Divijak Romana AUT 9 -321 1 -40 1 -58 1 -27 1 -108 4 133 0 -185 1 -36
22 Alexejew Monika AUT 9 -327 2 32 1 -81 4 156 0 -206 1 -53 0 -148 1 -27
23 Divijak Felix AUT 9 -353 1 -81 4 130 1 -52 0 -135 0 -134 2 5 1 -86
24 Kraushofer Franz-Philipp AUT 7 -241 2 63 0 -157 0 -124 1 -108 2 144 2 19 0 -78
25 Scheichenbauer Martin AUT 7 -335 0 -92 0 -149 0 -57 1 -52 1 -84 1 -20 4 119
26 Takacsne-Löwinger Klara HUN 6 -430 2 52 0 -203 4 142 0 -128 0 -94 0 -149 0 -50
27 Takacs Sandor HUN 6 -572 0 -150 1 -20 2 26 0 -128 1 -92 0 -194 2 -14
28 Felsberger Hermine AUT 4 -707 0 -194 0 -29 0 -186 4 163 0 -226 0 -109 0 -126

Kärntner Mah Jong Open 2022

Carinthian Mah Jong Open 2022

 

Austrian Open 2020 Endergebnis

Norbert Tschinkel siegt in Gurk

IMG-20200906-WA0001

Am 5. und 6. 9.2020 fand in Gurk/K – Corona bedingt – das spärlich besuchte AustrianOpen 2020 statt.  Lediglich 16 Teilnehmer – darunter allerdings (bis auf eine Ausnahme) alle bisherigen Österreichischen Staatsmeister – aus drei Nationen suchten in 7 Runden den ersten Österreichischen Turniersieger 2020.

Nach 4554 Tagen „Abstinenz“ war es Badens Obmann Norbert Tschinkel wieder vergönnt ganz oben auf dem Stockerl zu stehen. Von Beginn an in der Spitzengruppe stand sein Sieg praktisch schon vor der letzten Runde fest.

Platz 2 ging „an die Frau mit dem größten Pech“ Elisabeth Frischenschlager.

3. Stefano Rijoff aus Italien.

Großes Pech hatte Doris Sallmutter. Bis zur letzten Runde immer auf „Siegkurs“ hatte sie in der letzten Runde ein „Hoppala“ und fiel noch auf Platz 7 zurück.

Weiterlesen

Austrian Open 2019 Endergebnis

Und wieder Marco Montebelli (ITA)

WinnerAO2019

Wie schon im Vorjahr in Gurk sicherte sich der Italienische Top Mah Jong Spieler Marco Montebelli auch beim heurigen Austrian Open in Podersdorf am Neusiedlersee den Sieg. Der 2. Platz ging an den in Baden wohlbekannten Deutschen Timur Hahn, 3. wurde Marjan van den Nieuwendijk aus Holland.

Die Badener hielten sich bei ihrem Heimturnier vornehm zurück und konnten nie im Kampf um den Sieg eingreifen.

Kleine Bemerkung am Rande: In wohl keiner anderen „Sportart“ ist es möglich, dass die nach 6 Runden führende 5 Spieler in der letzten Runde gegen vermeintlich „schwache“ Spieler nicht ein einziges Pünktchen erzielen können – ist halt doch nur ein Glücksspiel.

Austrian Championsrace 2019

Der neue Champion heisst Martin Scheichenbauer

WinnerChampionsrace2018IMG_4586

Und wieder einmal „unser“ Direktor. Nach 4 Turnieren zur Österreichischen Mah Jong Meisterschaft – wobei die besten 3 Resultate gewertet wurden – stand Mag. Martin Scheichenbauer mit großem Vorsprung als Sieger fest. Der zweite Platz ging mit neun Punkten Rückstand an die Vorjahressiegerin Elisabeth Frischenschlage vor ihrem punktegleichen Klubkollegen Alexander Doppelhofer, der auf Grund eines kleinen Fehlers nicht am Siegesfoto aufscheint. Für Scheichenbauer war es nach 2009 und 2013 bereits der 3. Titel.

AustrianChamionsrace2019

 

 

 

 

 

 

1 2 3